Wachsen mit der Sparda-Bank

Hallo liebe Leserinnen und Leser,

heute stelle ich Euch Lisa vor. Sie ist Auszubildende im 2. Lehrjahr und berichtet uns von ihren persönlichen Erfahrungen während der Ausbildung. 🙂

Was gefällt Dir bisher besonders gut an der Ausbildung bei der Sparda-Bank?

Mir gefällt an der Ausbildung bei der Sparda-Bank besonders, dass man schon Lisafrühzeitig eigenständig arbeiten darf.  Man kommt schnell ins Gespräch mit Kunden und lernt, worauf es im Kundenkontakt ankommt. Darüber hinaus haben meine Kollegen jederzeit ein offenes Ohr für mich. Ich wurde sofort in das Team aufgenommen und durfte bereits sehr schnell Termine der verschiedenen Berater begleiten und auch selbst kleine Parts in den Beratungen übernehmen.

Mir wurde von Anfang an Einblick in die Welt der Sparda-Bank geboten und die vielseitigen Aufgaben einer angehenden Bankkauffrau werden einem schnell näher gebracht.

Du bist jetzt im 2.Lehrjahr. Wenn Du an den Ausbildungsanfang zurückblickst, was hat sich seitdem für Dich verändert?

Bevor ich meine Ausbildung bei der Sparda-Bank im August 2014 begonnen habe, habe ich von April 2014 bis zum Ausbildungsbeginn ein Vorpraktikum absolviert. Durch dieses Vorpraktikum habe ich schon einen ersten Einblick erhalten und viele Dinge rund um das Bankwesen gelernt. Ich durfte auch schon während des Praktikums die Anliegen der Kunden an der Info-Insel entgegennehmen. Am Anfang lernt man sehr schnell viele neue Dinge, die sich dann mit der Zeit immer mehr festigen und ich lernte schon in den ersten Ausbildungsmonaten, was es bedeutet in einem Team mitzuwirken.

Mit der Zeit habe ich Routine an der Info-Insel bekommen, sodass ich die Wünsche der Kunden größtenteils eigenständig bearbeiten kann.

 

Wenn ich Fragen habe, kann ich jederzeit auf die Unterstützung meiner Kollegen bauen. Auch den Beratungsprozess rund um die Girokontoeröffnung wurde mir in den ersten Monaten näher gebracht. Mittlerweile darf ich bei Girokontoeröffnungen auch eigene kleine Parts übernehmen. Auch ins Kooperationspartnergeschäft durfte ich schon reinschnuppern. Im Großen und Ganzen hat sich seit dem Praktikum viel verändert. Ich lernte schnell eigenständig zu arbeiten und es werden mir viele Chancen geboten, das gelernte Wissen anzuwenden.

Es ist schön, zu erleben, wie ich an meinen eigenen Herausforderungen und Erfahrungen im Umgang mit unseren Kunden gewachsen bin und weiterhin wachse.

Welche Erwartungen und Wünsche hast Du für Deine Zukunft bei der Sparda-Bank?

Ich wünsche mir bei der Sparda-Bank weiterhin eine spannende und lehrreiche Ausbildung  sowie unterstützende Seminare. Ich hoffe, dass ich in Zukunft die Chance bekomme, in anderen Filialen meines Gebiets arbeiten zu dürfen. Darüber hinaus wünsche ich mir, dass das Verhältnis zu meinen Kollegen weiterhin so gut ist und wir in der Filiale ein tolles Team bleiben.

 

Danke für das tolle Interview. 🙂

Ich wünsche Dir für Deine Ausbildung weiterhin viel Erfolg! 🙂

Hinterlasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.