Digitalisierung und das Bankgeschäft der Zukunft

Interview mit unserem Experten für Digitalisierung

Hallo liebe Leserinnen und Leser,

Smartphone, WhatsApp, Spotify – die digitalen Medien sind aus unserem täglichen Leben nicht mehr wegzudenken. Auch in der Bankenwelt sind sie ein großes Thema. Ich habe mit Herrn Wessely, Experte für Digitalisierung bei der Sparda-Bank Südwest, gesprochen.

Herr Wessely

Herr Wessely, Sie haben bereits ihre Ausbildung bei der Sparda-Bank Südwest gemacht. Welchen beruflichen Werdegang haben Sie danach genommen?

Ja, das ist richtig. Ich habe zuerst eine Ausbildung zum Bankkaufmann gemacht – ganz klassisch in unserer Filiale in Speyer. Dort habe dann zwei Jahre als Kundenberater gearbeitet, als ich die Chance bekam, beim Aufbau unserer Direktbank mitzuwirken. Dabei konnte ich erste wertvolle Erfahrungen im mobilen Banking sammeln. Seit 2012 bin ich nun als Experte der Sparda-Bank Südwest im Bereich Prozesse und Praxistransfer tätig.

Wie sieht Ihre tägliche Arbeit aus?

Was die Arbeitsweise angeht, arbeite ich überwiegend in Projekten. Thematisch beschäftige ich mich sehr stark damit, das Banking für unsere Kunden einfacher zu gestalten. So kümmere ich mich beispielsweise um die Einführung digitaler Vertragsabschlüsse mit digitalen Unterschriften.  Unter anderem bin ich auch für die Weiterentwicklung unserer SpardaApp-Funktionen verantwortlich. Foto-Überweisung, Geldabheben ohne BankCard, Ein- und Auszahlungen an Supermarktkassen – das sind nur einige wenige Beispiele, wie wir unseren Kunden die Kommunikation mit ihrer Bank erleichtern.

Wie sieht das Bankgeschäft in zehn Jahren aus?

Das ist aufgrund unserer schnelllebigen Zeit sehr schwer vorherzusagen. Ich bin davon überzeugt, dass das Bankgeschäft immer mobiler wird und somit noch bequemer und schneller. Für unsere Kunden könnte dies beispielsweise bedeuten, dass sie Beratungsgespräche auch von zuhause aus per Video-Chat führen und das außerhalb der regulären Filialzeiten. Wir als Sparda-Bank werden die Möglichkeiten, die uns die Digitalisierung bietet, weiterhin nutzen, um Bankgeschäfte für unsere Kunden noch komfortabler zu gestalten. Gleichzeitig entwickeln wir unsere Filialen weiter und erfüllen so das Bedürfnis unserer Kunden nach persönlicher Beratung vor Ort.

Herr Wessely, vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen und meine Fragen beantwortet haben!

Ich hoffe, Euch hat das Interview gefallen und wir konnten Euch einen kleinen Einblick in die Welt der Digitalisierung geben.

Eure Johanna

 

Hinterlasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.