Interview mit Frau Kohler

Denise:

Hallo Frau Kohler, schön, dass Sie sich auch die Zeit nehmen um mir kurz einige Fragen zu beantworten. Erste Frage auch für Sie: Wer sind Sie? Bitte stellen Sie sich vor und erläutern auch Sie uns Ihren Aufgabenbereich!

 

Frau Kohler:

Mein Name ist Petra Kohler, ich bin 37 Jahre alt, verheiratet und habe 2 Kinder im Alter von 4,5 Jahren und 18 Monaten. Seit 1993 bin ich Teil der Sparda-Familie und sehr froh darüber. Vor meiner Elternzeit war ich in der Filiale Talstraße im Teilmarkt Saarbrücken eingesetzt, nun hat es mich als Kundenberaterin in die Beethovenstraße verschlagen. Hier habe ich eine Teilzeitstelle mit 62%. Mein Aufgabenbereich erstreckt sich über die allgemeine Kundeberatung, zur Anlagenberatung bis hin zur Vergabe von Kleinkrediten. Seit 2012 bin ich wieder zuständig für unsere Azubis und unterstütze meine Schützlinge wo ich nur kann.

Denise:

Das können sie laut sagen 🙂 Vielen Dank für die Unterstützung! Und warum haben Sie sich entschieden, zur Sparda-Bank zu gehen?

 

Frau Kohler:

Ich war damals die erste FOS-Praktikantin bei der damaligen Sparda-Bank Saarbrücken. Mit viel Freude und Spaß vollendete ich das Praktikum. Da stand für mich fest, hier möchte ich auch meine Ausbildung machen. Seitdem bin ich bei der Sparda-Bank. Einmal Sparda, immer Sparda 😉

Denise:

Dann haben Sie sicher schon viele Abteilungen und verschiedene Arbeitsbereiche kennengelernt. Was macht Ihre heutige Tätigkeit heute so besonders?

 

Frau Kohler:

Durch den Vertrieb von Fonds, den Produkten von Schwäbisch Hall und der DEVK ist die Tätigkeit als Bankkauffrau wesentlich abwechslungsreicher geworden. Abgesehen davon steht für mich der Kontakt mit den Kunden im Vordergrund und motiviert mich jeden Tag aufs Neue.

Denise:

Das freut mich zu hören! Dann haben Sie sicher auch ein Highlight in Ihrer Karriere erlebt?

 

 

Frau Kohler:

Als ein Highlight sehe ich den Abschluss zum Bankbetriebswirt, sowie die Stellung als stellvertretende Geschäftsstellenleiterin in der Talstraße vor meiner Elternzeit.

Als tägliches Highlight sehe ich jedoch zufriedene & glückliche Kunden!

Denise:

Und zum Abschluss: Was würden Sie uns Auszubildenden mit auf den Weg geben?

 

 

Frau Kohler:

Mit viel Freude, Spaß & Engagement die Ausbildung absolvieren. Alles andere kommt automatisch 🙂

 

Denise:

Vielen Dank, Frau Kohler, für Ihre Zeit und das angenehme Gespräch!

Auch hier gilt: Bei Fragen einfach einen Kommentar oder eine Email schreiben 🙂

So meine Lieben, dies war also der Service in der Beethovenstraße. Morgen geht es spannend weiter mit einer neuen Etappe in unserer Rundführung. Mein Mitazubi Maximilian wird euch in die Welt des Bachlor Studenten entführen. 😉

Liebe Grüße, Denise

 

 

Hinterlasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.