The Final Countdown

Es ist 6:00 Uhr morgens. Ich mache die Augen auf und realisiere. Heute am 10.08.2012 ist es vorbei. Der Countdown läuft!

Die letzten 4 Stunden Azubifiliale 2.0 stehen mir bevor und ich starte in den Tag mit einem lachenden und einem weinenden Auge.

Das Lachen haben wir uns verdient, denn diese zwei Wochen waren der Höhepunkt und das Emotionalste, was ich persönlich aus meiner Ausbildung bei der Sparda-Bank Südwest mitnehmen werde.

Dennoch auch das weinende Auge hat hier einige Zeilen verdient. Gedanken der letzten zwei Wochen mit wunderbaren Kollegen, interessanten Terminen, tollen Kunden und vor allem mit Erfolgsmomenten für einen jeden von uns begleiten uns durch den letzten Tag der Azubifiliale, dem ein Abschied bevorsteht.

Abschied bedeutet jedoch nicht immer nur Trauer. Nein, wir wollen diesen zusammen feiern, denn nun gehen die 15 Akteure der letzten 14 Tage neue Wege. Jeder seinen eigenen. Geebnet durch eigene Leistungen, aber auch durch diese tolle Unterstützung vor Ort in der Beethovenstraße. Das hat ein Dankeschön mit KNALL verdient.

12:30….

die letzten 5…4…3…2…1…! Minuten. Und um 12:35 ist es geschafft! Die Türen der Azubifiliale 2.0 sind geschlossen. Die Türen zum Feiern stehen offen.

Und das tun wir nun auch. Die Mitarbeiter aus dem ganzen Teilmarkt Saarbrücken haben sich dazu nach Feierabend um 13:30 zu einer kleinen Stärkung im Kunstraum der Beethovenstraße versammelt.

Doch wollen wir nicht nur die vergangen zwei Wochen der Azubifiliale emotional unterstreichen. Im Vordergrund der Abschlussveranstaltung stehen auch weitere Azubiprojekte, die sich ebenfalls nicht verstecken müssen. Ich bin mir sicher auch zu diesen super gelungenen Teamarbeiten wird hier in Kürze einiges zu lesen sein.

Wir ließen alles zusammen Revue passieren und wurden sprichwörtlich mit Gold überschüttet. Es tat gut zu hören, dass Kollegen, zu denen man immer hinaufschaut, nun sagen, wie stolz sie auf uns seien. Kaum zu glauben! Der Stolz platze mir fast aus der Brust. J

Ich persönlich muss sagen, dieses Projekt war das Beste, was ich machen konnte und ich habe eine Menge daraus mitgenommen. Erfahrung. Nette Kollegen. Teamarbeit. Eben alles, was man braucht, um eine erfolgreiche Bankkauffrau zu werden.

Nach dem offiziellen Teil ließen wir alle zusammen bei einem schönen Grillfest den Tag ausklingen bis jeder von uns müde, aber zufrieden den Heimweg antrat…

Doch ich zitiere die schönen Zeilen, welche unsere Führungskräfte Herr Meurer und Herr Schirra vortrugen: „Bei keinem Abschied geht man so ganz“… und so heißt es für unser Team der Azubifiliale zwar jetzt zurück in unsere Heimatfilialen und Blick Richtung Abschlussprüfung im November, aber dann werden wir als fertige Bankkaufmänner und -frauen erst richtig durchstarten!

Hier noch weitere Bilder des Tages:

Herzliche Grüße von
Janina und dem Team der Azubifiliale 2.0

Hinterlasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.