Auf unsere Kunden zugehen – wir nehmen`s wörtlich!

Hallo liebe Blog-Leser,

ich – Anastasia Fries, Praktikantin und zukünftige Auszubildende aus dem Gebiet Kaiserslautern – freue mich, Euch heute von der spannenden Zeit des Umbaus bis zur letztendlichen Eröffnung der neuen Beratungsfiliale in Kaiserslautern berichten zu dürfen.

Wie es bereits unser Motto „Auf unsere Kunden zugehen – wir nehmen’s wörtlich“ verrät, war der Sinn und Zweck des ganzen Ausbaus, dass wir durch Neuorganisation Freiräume schaffen, die wir nun für diskrete und persönliche Beratung mit dem Kunden nutzen werden. 🙂 Neuorganisiert haben wir vor allem das Ein- und Auszahlen, hierfür testen wir zurzeit neue Geräte.

Die Planungen unseres neuen Konzeptes – insbesondere die kassenlose Filiale – war in aller Munde. Jeder einzelne von uns fieberte dem Tag der Veränderung entgegen, bis es dann am 15. Februar 2012 endlich soweit war. Das Warten hatte ein Ende, die Kundenhalle war für die Abrissarbeiten vorbereitet. Dies bedeutete für uns, dass wir in den hinteren Bereich der Bank, in unser sogenanntes „Provisorium“, ziehen mussten.

 

 

 

 

 

 

 

Um unseren täglichen Alltag so gut wie möglich zu meistern, wurde zusätzlich zu unserer provisorischen „Schalterhalle“ ein Selbstbedienungs-Container außen vor der Bank aufgestellt. In diesem konnten sich unsere Kunden ihre Kontoauszüge drucken, Bargeld mitnehmen und Überweisungen bzw. Daueraufträge tätigen … also: die ganz normalen Dinge tun 😉

 

Dennoch war die Filiale eine Baustelle, aus diesem Grund trafen sich jeden Tag stets zwei Kollegen im Wechsel draußen an unserem Heizpilz (…man erinnere sich an die eisigen Temperaturen im Februar… ) vor der bisherigen Filiale.  Von dort aus wurde jeder Kunde entweder an den Schalter, der über den Personaleingang zu erreichen war, oder an die jeweiligen Geräte begleitet.  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Wie es nun einmal auf einer Baustelle ist, gab es unvorhersehbare Herausforderungen zu meistern, aber selbst diese kleinen Schwierigkeiten haben wir gekonnt mit Eigeninitiative, Improvisation und vor allem Teamgeist bewältigt. In dieser aufregenden, wenn auch leicht chaotischen Zeit sind wir zu einer richtig tollen Truppe geworden.

Nichtsdestotrotz kam der Zeitpunkt an dem alle nur noch gespannt waren auf die neue Filiale. Unsere Ungeduld stieg ins Unermessliche bis schließlich der große Tag vor der Tür stand. Aber seht doch einfach selbst…

…falls Ihr Euch wundert, warum auf den Fotos immer nur wir und ganz ungewöhnlich einmal nicht unsere Kunden im Vordergrund stehen:

Wir glauben, dass es einigen Kunden nicht Recht wäre, abgelichtet zu werden und außerdem möchten wir Euch im Blog einen Blick hinter die Kulissen ermöglichen 🙂

Was denkt Ihr darüber und wie findet Ihr unsere neugestaltete Filiale? Wir freuen uns auf Eure Kommentare.

Eure Anastasia

5 Gedanken zu “Auf unsere Kunden zugehen – wir nehmen`s wörtlich!

  1. Es freut mich sehr, dass Ihnen/Euch mein Bericht gefällt und noch viel mehr die positive Wertschätzung, die mir auf diesem Wege zugekommen ist.

    Vielen lieben Dank!!! 🙂

  2. Hallo Frau Fries,
    ganz toller Bericht den Sie da eingestellt haben. Hat mich auch persönlich sehr gefreut, dass Sie so positiv über den Umbau der Filiale Kaiserslautern berichtet haben.
    An Ihren Ausführungen erkennt man aus meiner Sicht ganz deutlich, dass wir unserem Visionsziel „Wir sind die beste Bank für den privaten Kunden“ wieder ein Stück näher gekommen sind.
    Vielen Dank für den tollen Blog!!!

  3. Hallo Anastasia, sehr schöner Eintrag!
    Hast jut jemacht!!!
    Wenn man sieht wie es war und was daraus geworden ist, toll!
    Und im Team kann man auch solche Herausforderungen meistern.
    Toll, weiter so!!

  4. Hallo Frau Fries,
    das haben Sie ganz toll gemacht !
    Insbesondere die Darstellung der positiven Entwicklung für unsere Kunden und auch den Teamgeist der Mitarbeiter haben Sie sehr schön beschrieben. Viel Spaß noch und weiter so !
    Dieter Steffens

  5. Hallo Anastasia, toller Blog-Eintrag ! Bei uns sah es ja echt heftig nach Baustelle aus. Dafür ist es jetzt umso farbenfroher und moderner geworden – das sagen zumindest meine Kunden. 🙂 Weiter so !

Hinterlasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.