Vom Azubi zum Mitarbeiter – Christina Stöhr hautnah im Interview!

Hallo liebe Leserinnen und Leser,

heute berichte ich euch über die Zeit nach der Ausbildung. Dazu habe ich meiner Kollegin Christina Stöhr, die ihre Ausbildung damals auch in der Filiale Saarlouis gemacht hat, ein paar Fragen gestellt. Christina hat im Januar 2012 ihre Abschlussprüfung souverän absolviert und hat danach eine Stelle als Kundenberaterin im Teilmarkt Saarbrücken angenommen. Mehr dazu wird sie Euch im folgenden Interview selbst erzählen.

Virginia:
Christina, die Prüfungen liegen bei dir ja noch nicht so lange zurück…erzähl doch mal ein bisschen. Wie verlief die Abschlussprüfung für dich und wie hast du dich darauf vorbereitet?

Christina:
Ohje, es kommt mir vor, als wäre das schon ewig lange her:) Dabei hatte ich erst im Januar meine mündliche Prüfung. Die Schriftliche liegt da schon etwas länger zurück (November).

Vor der schriftlichen Prüfung hilft natürlich nur eins: lernen, lernen, lernen…

Aber da ich mich schließlich nicht alleine meinem Schicksal hingeben musste, habe ich mich schon relativ früh in regelmäßigen Abständen mit einer Mitauszubildenden getroffen, um gemeinsam zu lernen. Das war sehr effektiv, da man gemeinsam offene Fragen klären, den eigenen Lernstand überprüfen und sich gegenseitig immer mal wieder motivieren konnte:) Zum Lernen habe ich übrigens überwiegend Zusammenfassungen genutzt, die ich mir entweder selbst erstellt hatte oder die ich  aus den vorangegangenen SpardaTopFit Seminaren mitbekam.

Auch für die Vorbereitung auf die mündliche Prüfung nutzte ich regelmäßige Treffen mit Mitazubis, um gemeinsam Beratungsgespräche zu üben. Das war nicht nur effektiv, sondern oft genug auch ziemlich witzig;)

Virginia:
Und erzählst du uns auch, wie dein Ergebnis ausgefallen ist?

Christina:
Im Endeffekt bin ich sehr zufrieden mit dem Ergebnis meiner Abschlussprüfung! Muss ich hier wirklich mein Ergebnis verraten?!

Viriginia:
Warum sollte man deiner Meinung nach eine Ausbildung bei der Sparda-Bank Südwest beginnen?

Christina:
Die Sparda-Bank bietet meiner Meinung nach eine abwechslungsreiche und fundierte Ausbildung. Man wird ständig in seinem Lernprozess durch Seminare, Schulungen und Projekte unterstützt. Außerdem wird einem schon relativ früh Verantwortung übertragen. So durfte ich zum Beispiel schon in meinem ersten Ausbildungsjahr selbstständig Girokonten eröffnen und eigene Kundengespräche führen.

Virginia:
Was war das absolute Highlight deiner Ausbildung?

 Christina:
Hm…da gab es mehrere. Als erstes ist hier natürlich die Azubi-Filiale
zu nennen. Denn die zwei Wochen werde ich wohl noch lange in Erinnerung behalten:)

Ansonsten waren auch die Seminare in Köln immer ein Highlight für mich.

Virginia:
Was magst du an der Sparda-Bank und was war ausschlaggebend, dass du auch nach der Ausbildung weiterhin der Sparda-Bank Südwest treu geblieben bist?

Christina:
Ich mag einfach den familiären Umgang miteinander, die Kollegen und die Grundeinstellung dieser Bank. Denn das Motto „freundlich und fair“ verkörpert die Bank nicht nur nach außen gegenüber ihren Kunden, sondern auch nach innen gegenüber Mitarbeitern.

Virginia:
Wie war der Wechsel in ein neues Gebiet für dich und welche neuen Aufgaben haben sich für dich als ausgelernte Bankkauffrau ergeben?

Christina:
Der Wechsel vom Gebiet Saarlouis in den Teilmarkt Saarbrücken bringt natürlich viel Neues mit sich. Neue Kollegen, neue Umgebung, neue Arbeitsweisen, und so weiter. Ich wurde freundlich in der Filiale Beethovenstraße  empfangen und habe mich schon gut eingelebt:) Auch hier arbeite ich in einem jungen Team und  natürlich habe ich auch neue Aufgaben. Mittlerweile übernehme ich Beratungsgespräche in den Bereichen Geldanlage, Kredit und selbstverständlich auch weiterhin die Girokontoeröffnungen.

Virginia:
Vielen Dank Christina, dass du dir Zeit genommen hast mich und zukünftige Azubis darüber zu informieren, was uns in Kürze vielleicht auch erwarten wird.

Viele Grüße

Eure Virginia

Hinterlasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.