Alt gegen Neu

Hallo liebe Leserinnen und Leser,

heute möchte ich Euch gerne etwas zur meiner alten Schule und neuen Berufsschule erzählen und die beiden miteinander vergleichen. Wie ich nämlich festgestellt habe, sind die beiden Schulen komplett unterschiedlich.

Mein „altes“ Gymnasium in Herchen ist eine private Schule, an der natürlich auch Privatlehrer unterrichten. Diese sind sehr engagiert  und wohnen auch auf dem Schulgelände, da es an der Schule auch ein Internat gibt. Somit hatte ich zu vielen Lehrern auf dem Gymnasium ein fast freundschaftliches Verhältnis. An der Berufsschule sind wir nur blockweise, damit ist der Kontakt zu den Lehrern nicht so eng. Die meisten Lehrer waren früher selbst einmal Banker gewesen und können die Materie sehr gut erklären!

Ein weiterer Unterschied ist, dass man auf der „neuen“ Berufsschule stärker auf das wirkliche Berufsleben vorbereitet wird, d.h. es ist alles sehr praxisnah. Das hilft mir persönlich sehr als Unterstützung zur Bankpraxis. Auf meinem alten Gymnasium war der Schwerpunkt eher künstlerisch/ musisch. Das hat mir natürlich sehr viel Spaß bereitet. Jedoch hat es mit dem normalen und manchmal auch stressigen Berufsleben wenig gemeinsam!

Wie man auf beiden Fotos sehen kann, ist der Gebäudekomplex meiner alten Schule durch das Internat und ein vorhandenes Schwimmbad sehr viel größer als die Berufsschule. Vorteil ist jetzt: Ich muss nun weniger laufen. Außerdem finde ich es supi, dass meine Berufsschule spätestens um 15 Uhr endet.  Am Gymnasium verbrachte ich den ganzen Tag in der Schule, lernte so jedoch meine Klassenkameraden besser kennen.

Zusammenfassend seht ihr also, dass man die beiden Schulen eigentlich gar nicht vergleichen kann. Die alte Schule fehlt mir natürlich schon, da wir dort echt wie eine große Familie waren. Aber dafür bringt mir die Berufsschule für mein Berufsleben sehr viel weiter und ich habe auch dort sehr viele tolle Klassenkameraden, mit denen es sich auch gut aushalten lässt ;-).

Eure Jessi

Hinterlasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.