Ausbildung von G bis J…

Hallo liebe Leser,

heute werde ich Euch etwas über die Buchstaben G-J berichten. Das sin dann so spannende Themen wie Gebietstreffen, Jobrotation und die IHK. Also alles wichtige Themen, die mit Sicherheit während einer Ausbildung mal zur Sprache kommen werden. Damit das nicht alles böhmische Dörfer für euch sind, gibt’s ’ne kurze Erklärung von mir.

G wie Gebietsmeeting/Gebietstreffen:

Im September 2011 fand in der Filiale Koblenzer Schloßstraße das erste Gebietsmeeting unseres Gebietes statt. Freitags nach Schließung der Filiale ging es los. Nach einem kleinen Sektempfang mit Snacks begrüßte unsere Gebietsleiterin Frau Hahn alle Mitarbeiter und  erläuterte den Tagesablauf. Am Anfang gab es verschiedene Kennenlernspiele, um das Gemeinschaftsgefühl zu steigern. Danach gab es eine Analyse über die Erfolge des Gebiets und Einblicke in die Arbeit der Anlageberater und Baufinanzierer. Das war wie eine kleine Inforunde, wie es bei den einzelnen Kollegen und Bereichen im Gebiet aktuell aussieht. So wussten auch alle anderen Bescheid, was gerade Stand der Dinge ist.

Der krönende Abschluss des Tages war der Besuch auf der BUGA mit einem Abendessen im Anschluss.  Diese Veranstaltung war gerade für uns Azubis aus dem ersten Lehrjahr eine sehr gute Gelegenheit, alle Mitarbeiter im Gebiet kennenzulernen und einen kleinen Einblick in die verschiedenen Fachbereiche zu gewinnen.

H wie Hausaufgaben

Da der Berufsschulunterricht von den meisten Bankazubis in Vollzeit in „Blöcken“ stattfindet, befinden wir uns in den fünf oder sechs Wochen immer in einer sehr intensiven Lernphase. Dies hat den Vorteil, dass wir uns voll und ganz auf den Berufsschulunterricht konzentrieren können und parallel nicht arbeiten müssen. Da wir uns in dieser Zeit wieder voll und ganz im „Schulleben“ befinden, bekommen wir natürlich auch Hausaufgaben in den einzelnen Fächern auf. Diese sind dann aber nicht so umfangreich, dass die Hausaufgaben uns am Lernen für wichtige Klausuren hindern. 😀

 

I wie IHK

Die Industrie- und Handelskammer ist die für die Kontrolle und Begleitung während der Ausbildung zuständig. Sie überprüft die Qualität der Ausbilder und der Ausbildungsstätte. Wenn ein Ausbildungsverhältnis zustande kommt, muss dies der IHK gemeldet werden, sodass die IHK das Ausbildungsverhältnis zwischen Ausbilder und Auszubildendem registrieren und in dies im Ausbildungsregister eintragen kann. Auch der Ausbildungsrahmenplan wird durch die IHK geprüft. Außerdem organisiert die IHK die Zwischen- und Abschlussprüfungen für die Auszubildenden und führt diese  durch.

Auf der Internetseite der IHK Koblenz werden Euch übrigens alle Fragen rund um die Themen Aus- und Weiterbildung beantwortet.

 

J wie Jobrotation

Jobrotation in der FrankenstraßeDieses Thema wird jeden Auszubildenden der Sparda-Bank irgendwann einmal beschäftigen. Aber ist mit „Jobrotation“ überhaupt gemeint?

Jobrotation ist ein längerer Austausch der Auszubildenden zwischen den Filialen eines Gebietes (manchmal auch zwischen zwei Gebieten). Dabei sollen wir Azubis die Erfahrung machen, in verschiedenen Filialen zu arbeiten und dabei die Unterschiede zwischen kleinen und großen Filialen kennenzulernen. In kleineren Filialen können wir zum Beispiel lernen, umfangreichere Aufgaben und dadurch mehr Verantwortung zu übernehmen. In großen Filiale gibt es neue Dinge, wie z.B. Schließfächer zu entdecken, die es in kleineren Filialen nicht gibt.

Auch ich habe bereits kürzere Jobrotationen in den Filialen Lahnstein und Koblenz 2 (wie wir die Filiale in der Frankenstraße auch nennen) unternommen. Dabei habe ich festgestellt, dass jede Filiale verschiedene Eigenschaften hat und auch die Kunden verschieden sind. Mir persönlich macht es immer wieder Spaß, die Filialen zu wechseln, da man von allem etwas mitbekommt und auch zu allen Kollegen im Gebiet regelmäßigen Kontakt hat.

So, G bis J erklärt. Bei Rückfragen und Kommentaren stehe ich Euch natürlich gerne zur Verfügung! Kann ja sein, dass euch zu den Buchstaben noch andere Dinge einfallen. Immer her damit. Alles kann erklärt werden.

Bis dann

Euer Philipp

Hinterlasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.