Schaltermeeting in der Filiale Kaiserslautern

[flickr id=“6021959310″ thumbnail=“small“ overlay=“true“ size=“medium_640″ group=““ align=“left“] Hallo liebe Leserinnen & Leser

mein Name ist Jennifer Staab. Ich bin 21 Jahre alt und mache jetzt seit gut einem Jahr meine Ausbildung bei der Sparda-Bank in Kaiserslautern. Wie meine Mitazubis (Tobias und Kai) bereits berichtet haben, hatten wir gerade im Gebiet ein eigenes Azubi-Projekt. Aber natürlich wollten wir auch unsere Kollegen aus der Filiale teilhaben lassen. Da es in Kaiserslautern neben uns Azubis noch 18 Mitarbeiter gibt, mussten wir uns was einfallen lassen.

In den Fußstapfen der Chefs

[flickr id=“6021262237″ thumbnail=“small“ overlay=“true“ size=“medium_640″ group=““ align=“right“] Da hatten Alexandra Feistel (normalerweise Azubine in Kusel, aber gerade auf Jobrotation bei uns) und ich die Idee, einfach mal in die Fußstapfen von unseren Chefs zu treten und selbst ein eigenes Schaltermeeting auf die Beine stellen. Aber wie lädt man alle ein?

Wir haben uns für eine Rundmail entschieden, aber schon das Texten fiel schwer, denn wir wollten ja noch nicht alles verraten. Dann machten wir uns Gedanken und Notizen, was wir denn überhaupt unseren Kollegen sagen wollten. Denn wir hatten das Meeting schon für den nächsten Morgen um 8Uhr geplant.

 

Beim ersten eigenen Meeting sehr nervös

Am nächsten Tag haben wir uns um 10 vor 8Uhr in der Bank getroffen, um nochmal schnell alles durchzusprechen. Ich war echt froh, als wir endlich anfangen konnten, denn ich war doch sehr nervös! Ich übernahm die Begrüßung und erläuterte kurz, warum wir uns überhaupt dieses Projekt ausgesucht hatten. Zum Glück legte sich meine Aufregung allmählich. Danach informierte Alexandra unsere Kollegen über unsere Planung. Als wir merkten, dass die Kollegen unsere Ideen gut fanden und uns unterstützen wollten, fiel uns echt ein Stein vom Herzen.

Im nächsten Bericht erzählt Tina Euch, wie die Umsetzung geklappt hat, wie unsere Kunden reagierten und ob unsere Chefs auch mit uns zufrieden waren!

Habt Ihr auch schon mal eigenständig ein Projekt durchgeführt oder eine Aktion organisiert? Wart Ihr anfangs auch so unsicher wie wir oder ist das für Euch schon Routine? Schreibt uns doch mal Eure Eindrücke!

 

Unser Gewinnsparstand in der Filiale Kaiserslautern

 

Hinterlasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.