Der Bausparfuchs war da! – Bausparen will gelernt sein

Sparda-Azubis-Schulung-SaarbrückenDie Azubis aus dem Saarland besuchen in der Regel gemeinsam eine Berufsschulklasse. Im Bankenbereich ist die Schulzeit in einen so genannten Blockunterricht aufgeteilt. Was versteht man darunter? Falls ihr euch für diesen Berufsweg entscheidet, werdet ihr während der Zeit der Ausbildung an fünf Blockphasen, die sich jeweils auf einen Zeitraum zwischen sechs und acht Wochen erstrecken können, teilnehmen. In dieser Zeit werden die Azubis von der Arbeit befreit, sodass man sich voll und ganz auf die Berufsschule konzentrieren kann.

Im Moment haben wir Saarländer (das sind Christina Stöhr, Jacqueline Boudier, Christian Burgard und ich) wieder eine dieser Blockphasen. Ich war der Ansicht, dass es nach der 12. Klasse endlich ein Ende mit der Schule haben wird! Falsch gedacht, ich wurde eines besseren belehrt! Man lernt eben nie aus. Doch am Dienstag hatten wir Glück, beweglicher Ferientag…! Somit haben wir die Gunst der Stunde genutzt, weiter an unseren Beraterqualitäten zu feilen. Um unseren Wissensstand auch in Fragen Bausparen zu erweitern, haben wir uns kurzerhand Unterstützung eingefordert.

 

Den Bausparfuchs immer zur Hand

Steven-Burkart-Schwaebisch-HallDie Sparda-Bank arbeitet hier mit verschiedenen Kooperationspartner zusammen. Eine davon ist die Bausparkasse Schwäbisch Hall, die sich unter anderem mit den Themen staatlicher Förderung und Altersvorsorge für’s Eigenheim beschäftigt. In der Filiale Beethovenstraße in Saarbrücken haben wir für diesen Fachbereich jederzeit einen Spezialisten greifbar. Ein kurzer Anruf und Steven Burkart, der „Bausparfuchs“, wie wir die Schwäbisch Hall-Mitarbeiter liebevoll nennen, erklärte sich sofort bereit unsere Fragen, zu beantworten.

Wir haben also kurzerhand einen Raum besorgt und uns zu einem Workshop zusammen gefunden. Mit Hilfe von Steven haben wir uns dann letztendlich die Fragen selbst beantworten können. Wir haben zwar über der ein oder anderen Frage etwas länger gegrübelt, aber letztendlich blieb keine Frage offen. Das ist das Gute, wenn man sich zusammen hinsetzt und mit einem Fachmann nach den Antworten sucht. Das finde ich besser als einfach nur ein dickes Prospekt zu haben und alles nur nachzulesen.

 

Begeisterung bei den Chefs

Der Tag wurde durch die Anwesenheit von Herrn Meurer und Herrn Schirra abgerundet. Wer sind nun diese zwei Herrschaften fragt ihr euch bestimmt?! Dies sind die Verantwortlichen für den Teilmarkt Saarbrücken und somit auch für uns jederzeit Ansprechpartner – quasi unsere Chefs. Beide verfolgen unser Projekt Azubi-Filiale mit voller Begeisterung. Zum Schluss erhielten wir noch ein positives Feedback von unseren Vorgesetzten. Das geht natürlich runter wie Öl! 😉 Der Tag ist wie im Flug vergangen und ehe wir uns versahen, neigte sich die Schulung dem Ende zu. Abschließend möchte ich an dieser Stelle ein dickes Dankeschön an Steven aussprechen!!! Durch Deine Hilfe sind wir nun wieder ein ganzes Stück schlauer! 😉Die Saarländer Azubis - Christina, Jacqueline, Laura und Christian

Pssst! Der Bausparfuchs hat übrigens auch einen Blog!

Ab zum Fuchsblog!

5 Gedanken zu “Der Bausparfuchs war da! – Bausparen will gelernt sein

  1. Ich wünsche Euch allen einen guten Start morgen früh 🙂
    Viele gute Gespräche und tolle Kunden, die das weitererzählen.

  2. Hallo, liebe gruesse von dem bausparfuchs aus saarbruecken!
    Euer Blog ist klasse gemacht und ich wuensche Euch viel Erfolg und auch Spass!

  3. Wow, da komme ich von der Betriebsversammlung nach Hause und der Bausparfuchs hat auf meinen Beitrag geantwortet! 🙂 Das ist ja genial!

    Schöne Grüße zurück nach Schwäbisch Hall! Einen tollen Kollegen hast du uns nach Saarbrücken geschickt!

  4. Hallo

    Euren Azubi-Blog finde ich super. Macht weiter so. Ich freue mich schon auf den nächsten Beitrag.

    Lieben Gruß aus Schwäbisch Hall vom Bausparfuchs

Hinterlasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.