2 Leiter der Azubi-Filiale? – Einer davon bin ich!

Komisch, hier war ich ja noch nie!
– Wo ich bin? Ganz einfach, im Chefsessel ; )

 

Aber was mach ich nun? Was muss ich als Leiter der Azubi-Filiale eigentlich anders machen als ein „normaler“ Filialleiter? Kann ich eigentlich was anders machen bzw. was kann ich eigentlich anders machen???

Um diese Fragen zu beantworten, muss ich erst mal wissen, was mein Chef denn eigentlich den ganzen langen Tag so macht: Wichtige Telefonate, Mitarbeitergespräche, Ziele vergeben und auswerten oder vielleicht auch nichts? Muss man in dieser Position eigentlich noch arbeiten oder habe ich nun das große Los gezogen…?

Was meint Ihr dazu? Schreibt mir doch Eure Meinung! Ich mach mich in der Zwischenzeit auch mal auf die Suche nach der Lösung…

14 Gedanken zu “2 Leiter der Azubi-Filiale? – Einer davon bin ich!

  1. Liebes Team unserer Azubifiliale,

    der Countdown sagt 1 Stunde, 45 Minuten und 25 Sekunden! Wahrscheinlich sind Sie bereits wehmütig, dass Sie die Filiale dann wieder abgeben werden…
    Es hat mir viel Spaß gemacht, Ihr Projekt zu begleiten und zu sehen, was Sie in der kurzen Zeit auf die Beine gestellt haben und mit welchem Engagement Sie tagtäglich bei der Sache waren!

    Zum Glück wird es für uns alle auch in Zukunft nicht langweilig: Für Sie steht bereits das nächste Seminar in Köln auf dem Programm, dann werden Sie zum Abschluss Ihr Projekt nochmal vor dem Vorstand präsentieren und außerdem gibt es für die nächste Praxisphase ja noch einen Arbeitsauftrag : )

    Und zum ersten August startet bereits „the next generation“ mit 42 neuen Azubis und erstmalig zwei Bachelorstudenten!

    Ich wünsche Ihnen, dass Sie aus Ihrer Projektzeit viel für Ihr zukünftiges Berufsleben mitnehmen können und noch oft von Ihrer Azubifiliale berichten!

  2. Hallo Frau Jansen,

    sicher sind wir schon traurig, dass sich die Azubi-Filiale nun langsam dem Ende zuneigt. Aber wie Sie schon sagten, wir hatten viel Spaß gemeinsam und freuen und über das bisher Geleistete:)

    Vielen Dank & Grüße aus der Azubifiliale

  3. Hallo alle zusammen,

    das war ja eine tolle Überraschung heute, als mit der Post das Autogramm mit Bild von Flo & Chris bei mir ankam.
    Vielen Dank an euch alle.
    So langsam geht die Zeit in der Azubi Filiale zu Ende und ihr seid bestimmt schon ein bißchen traurig.
    Sollt ihr aber nicht – freut euch über eure erfolgreiche Zeit, in der ihr euch als tolles Team bewähren konntet.
    Ich wünsche euch für die letzten beiden Tagen noch ganz viel Erfolg und Spaß.
    Viele Grüße aus Neustadt

  4. Hallo Herr Lüchtenborg,

    vielen Dank für Ihr nettes Kommentar! Und ja, Sie haben Recht! Die Freude an dem Projekt ist noch wie am ersten Tag, wenn nicht noch größer, da der Zusammenhalt und der Spaß in der Gruppe unbeschreiblich gut ist.

    Wir sind sehr stolz als erstes Team der Sparda-Bank Südwest eG eine Azubifiliale leiten zu dürfen und somit unseren „Nachkommen“ als gutes Beispiel voraus zu gehen.

    Sie sind jederzeit ein willkommener Besuch bei uns.

    Mit freundlichen Grüßen

    Das Team der Sparda4you Azubifiliale

  5. Hallo liebes Azubi-Team,

    bereits sechs Arbeitstage sind geschafft – Ihr wirkt hingegegen gar nicht geschafft. Im Gegenteil, der Azubiblog zeigt die immer noch vorhandene Spannung und Freude an diesem Projekt.

    Wahrscheinlich seid Ihr diejenigen, die in den kommenden Jahren während der Eröffnungstage für die neuen Azubis der Sparda-Bank immer als Beispiel für Engagement, Verantwortungsbewußtsein und Teamgeist „junger Banker“ genannt werden.

    Ich bin stolz darauf, dass die Sparda-Bank einen solchen Nachwuchs hat.

    Viel Erfolg in den verbleibenden Tagen.

  6. Hallo Herr Becky,

    wir haben uns über Ihren Kommentar sehr gefreut.
    Zudem bedanken wir uns nochmals für das große Interesse das Sie diesem Projekt entgegen bringen.

    Das Controlling bleibt den Chef’s überlassen, wie dieses Controlling aussieht werden wir Ihnen in einer persönlichen E-Mail zukommen lassen.

    Zum Schluss bleibt uns nur noch zusagen das Ihr gespendetes Eis sehr lecker und erfrischend war. Vielen Dank.

    Es werden zur Eröffnung der 2. Woche der Azubi-Filale zwei Fußball-Profis vom FSV Mainz 05 vorort sein. Das Event wird am Montag, den 04.07.2011 um 13:30 beginnen.

    Über einen Besuch von Ihren würden wir uns wieder sehr freuen.

    Wir wünschen Ihnen auch ein schönes Wochenende.

    Mit freundlichen Grüßen

    Ihr Sparda Azubi-Filiale Team

  7. Hallo zusammen,
    die erste Woche ist fast vorbei und es heißt Zwischenbilanz zu ziehen:
    1.Ihr alle habt in der Bank Eindruck hinterlassen, viele Namen sind jetzt bekannter als die mancher Führungskräfte. Die Vorbereitungen, Präsentationen und Eure persönlichen Auftritte konnten sich mehr als sehen lassen. Bis dahin war es perfekt.
    2.Nun ging`s erst richtig los und ich war am Dienstag gespannt, was mich erwarten würde. Wieder habt Ihr mich beeindruckt. Sehr engagiert, aber dennoch locker habe ich Eure Aufgaben erledigen sehen. Ihr wart cool im Gespräch, immer mit einem Lächeln ausgestattet, immer dort, wo man Euch brauchte. Und vor allem: Ihr seid ein Team. Es hat Spaß gemacht,in Eurem Kreis gewesen zu sein.
    3.Die Woche ist jetzt geschafft und natürlich wäre ich hier nicht für den Vertrieb zuständig, würde ich nicht wissen wollen, welche Ergebnisse (natürlich auch Zahlen) Ihr vermelden könnt. Wer ist eigentlich der Filialcontroller oder machen das der/die Chefs?
    4.Nächste Woche habt Ihr ja noch einiges vor, so daß es sicher nicht langweilig wird. Gibt es zusätzlich zu geplanten Events noch Vertriebsaktionen. Diese Woche waren die Kalender wohl gut gefüllt? Wie sieht es nächste Woche aus? Haltet mich doch auf dem Laufenden.
    5.Ich schaue nächste Woche nochmal vorbei. Wie war das Eis?
    Schönes Wochenende und erholt Euch gut.
    Ihr macht richtig Freude.
    Bis bald.
    MB

  8. Wir wünschen euch einen guten Start in der Azubifiliale. Viel Spaß und regen Kundenzulauf. Euch wird es bestimmt nicht langweilig werden.

  9. Hallo Herr Groß,

    das stimmt wohl bei vielen Chefs. Aber ich find‘ zumindest meine Chefs sehr gut. Für die Azubifiliale haben wir ein spezielles Coaching für unsere Tätigkeiten bekommen. Ich als Filialleiter habe sogar besondere Tipps und Herangehensweisen vom sonstigen Leiter der Emmeranstr. bekommen.

    Ich fühl‘ mich fit und im Notfall gut unterstützt. Vor allem bin ich gespannt wie ich das ganze meistere.

    Haben Sie etwa schlechte Erfahrungen gemacht?

  10. Was Sie in Ihrer Aufzählung vergessen haben ist, die Mitarbeiter zu motivieren, zu unterstützen und zu fördern. Was in Ihrem Alter gar nicht so einfach ist. Ich selbst kenne mehrere junge Chefs denen es leider an Erfahrung und Sozialkompetenz mangelt. Aber es kommt heutzutage eher darauf an -Ziele zu vergeben und auszuwerten oder vielleicht auch nix zu machen!

  11. Wie sehe ich aus?
    Um das am ehesten rauszufinden, schlage ich einen Besuch der Azubi-Filiale vor!
    Aber für diejenigen, die nicht mehr so lange warten wollen (für mich selbst vergeht die Zeit bis Ende Juni zwar wie im Flug!!!):
    Ihr bekommt in den nächsten Tagen hier ein Bild von mir präsentiert.
    Also habt bitte noch ein wenig Geduld!

  12. Wie siehst du eigentlich aus?

    P.S.: „Eins“ davon bin ich??

Hinterlasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.