…mehr als nur eine Ausbildung!

Ich befinde mich im 3. Ausbildungslehrjahr zur Bankkauffrau und kann bereits eine kleine Karriere bei der Sparda-Bank Südwest eG vorweisen. Die ersten Erfahrungen sammelte ich bei einem dreiwöchigen Schülerpraktikum in der Filiale Beethovenstraße in Saarbrücken. Nach einem einjährigen Fachoberschulpraktikum bei der Sparda-Bank und dem FOS-Abschluss begann ich die Ausbildung zur Bankkauffrau.

Die gesamte Thematik „Bank“ ist sehr umfangreich und komplex. Daher ist für die Ausbildung eine gehörige Portion Fleiß und Ehrgeiz erforderlich. Aber Lehrjahre sind ja schließlich keine Herrenjahre, sagt schon ein altes Sprichwort ; )

Durch zahlreiche Projekte in der Ausbildung wird es uns ermöglicht, sich persönlich weiterzuentwickeln, aber vor allem auch im Bankleben aktiv mitzuarbeiten und mitzugestalten.

Das Projekt „Sparda-Azubi-Filiale“ begeisterte mich von der ersten Minute an. Es inspirierte mich und ich wollte unbedingt dabei sein. Bisher habe ich die Abläufe der Bank nur aus Sicht und aus der Position einer Auszubildenden erlebt. Ich wollte aber auch die andere Seite kennen lernen. Die Vorstellung eine Bankfiliale gemeinsam mit anderen Azubis eigenständig zu leiten, reizte mich sehr. Weiterhin sehe ich es auch als eine große Chance, meine Qualifikation als angehende Bankkauffrau zu verbessern.

Fest entschlossen setzte ich eine Bewerbung auf. Eine Woche später, dann die erfreuliche Nachricht. Ich bin dabei und bekomme somit die Möglichkeit geboten, kreativ an diesem Projekt mitarbeiten zu können:

Mit weiteren zwölf Azubis werde ich für zwei Wochen im Juli die Filiale Emmeransstraße in Mainz übernehmen!!!

Ziel dieser zwei Wochen wird es sein, meinen Beitrag zu einem erfolgreichen Projekt beizusteuern. Eigene Ideen in den Aufbau und die Gestaltung einer Filiale mit einzubringen, aber natürlich auch unsere Führungskräften, die uns dieses Projekt ermöglichen, davon zu überzeugen, das wir, die „Sparda-Azubis“ von heute, die Bankangestellten von morgen sein werden!

Hinterlasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.